Telefon 02173 - 106 16 98

Schimmelpilze – eine lauernde Bedrohung ?

 Zahlreiche Studien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) belegen einen Zusammenhang zwischen Schimmelpilzen und Atemwegserkrankungen.

Wasserschaden Schimmel

Schimmelpilze

Wenn Schimmelpilzbefall auftritt, entsteht in vielen Haushalten oft Angst und Ratlosigkeit.

Doch zunächst gilt: Sie brauchen nicht sofort in Panik ausbrechen, sobald Sie Schimmelpilzbefall in den eigenen vier Wänden entdecken!

Überall in unserer Umwelt sind Schimmelpilze – als Nütz- oder Schädlinge – zu finden.

Viele Materialien dienen als idealer Nährboden, wie z.B. Holz, Teppichböden, Tapeten, Farben, Silikone, Leder oder auch Lebensmittel.

Für gesunde Menschen geht zunächst keine große Bedrohung von den Schimmelpilzsporen aus.

Die Situation für Allergiker ist allerdings meistens brenzlicher.

Über die Luft eingeatmet, können Sporen und Stoffwechselprodukte der Schimmelpilze allergische und reizende Reaktionen hervorrufen.

Auch der typisch modrige Geruch geht aus diesen Stoffwechselprodukten hervor und bereitet vielen empfindlichen Nasen außerdem eine unangenehme Geruchsbelästigung.

Eine besonders attraktive Atmosphäre

 Einmal entdeckt, fragt man sich schnell: Wie konnte es soweit kommen?

Schimmelpilze fühlen sich besonders wohl an Orten mit einem ausreichenden Angebot an Feuchtigkeit.

Daher bieten diese Orte eine ideale Möglichkeit und eine besonders attraktive Atmosphäre um sich aktiv zu vermehren.

Wir suchen die Ursachen von aktiver Schimmelpilzbildung folglich in durchnässten und feucht-tropischen Umgebungen.

Wasserschäden infolge von Rohrbrüchen, mangelhafte Rohbauaustrocknungen, Baufehler – wie z.B. Wärmebrücken – oder einfach unsachgemäßes Heizen und Lüften sind die häufigsten Ursachen für Schimmelpilzbildung und -ausbreitung.

Kampf dem Schimmelpilz!

 Unser qualifiziertes und erfahrenes Team der GTG Gebäudetrocknung schreitet zügig für Sie zur Tat.

Höchste Priorität hat – bei vorhandenem, aktivem Schimmelpilzbefall und Feuchtigkeit – die Klärung der Ursache für die Feuchtigkeitsentwicklung.

Gab es hier vielleicht zuvor einen Rohrbruch, auf den die Feuchtigkeitsentwicklung zurückzuführen ist?

Bevor die Sanierungsarbeiten beginnen können, leitet unser Team verschiedene Sofortmaßnahmen ein.

Hier kommt es vor allem darauf an, die Verbreitung und das Aufwirbeln der Schimmelpilzsporen zu verhindern.

Diese speziellen Maßnahmen dienen auch zum Schutz der Personen und der weiteren Umgebung.

Daher werden die schadenbetroffenen Bereiche räumlich abgetrennt und optisch sichtbar befallene Flächen werden mit einem Hepa-Sauger (Filterklasse H13) abgesaugt.

Oftmals kommt auch unser Luftreinigungsgerät mit integriertem Hepa-Filter zum Einsatz, um die Kontamination der Raumluft zu minimieren.

Wenn sichergestellt ist, dass sich keine Schimmelpilzsporen mehr in der Luft befinden, kann durch gezieltes Heizen und Lüften die Feuchtigkeit in der Raumluft verringert werden.

Allerdings sind diese Schritte keine dauerhaften Sanierungslösungen, sondern nur Überbrückungslösungen bis zur Einleitung der Sanierung.

Durch unsere, vom TÜV Rheinland zertifizierten Mitarbeiter, wird ein Sanierungsplan aufgestellt und anschließend werden die betroffenen Flächen gereinigt und desinfiziert.

Hierzu verwenden wir spezielle Mittel auf Alkohol-, Wasserstoffperoxid- oder Fruchtsäurebasis.

Wichtig ist: Die Ursache der Feuchtigkeitsentwicklung muss unbedingt geklärt und behoben sein!

Gefahr erkannt – Gefahr gebannt.

Wir von der GTG Gebäudetrocknung unterstützen Sie gerne im Kampf gegen den Schimmel.

Unsere vom TÜV Rheinland zertifizierten Mitarbeiter wissen genau, wie man schnell handelt. Sprechen Sie uns jederzeit an!